TourCert Journal

Webinar „Gartentourismus – Überblick und Ausblick“

Eine Brücke führt über einen Graben in einem schönen grünen Garten.

Share

Gärten bieten eine wunderbare Möglichkeit, der Natur nahe zu sein sowie sich sicher bewegen und erholen zu können. Diese Eigenschaften werden auch in Post-Corona-Zeiten stark nachgefragt werden und so wird Gärten und Parks ein hohes touristisches Potential zugeschrieben. In einem Webinar der TourCert Webinarreihe „Travel for Tomorrow“ gab die Expertin für Gartentourismus, Dr. Heike Glatzel, am 26. Mai 2020 einen Überblick zum Gartentourismus und einen Ausblick darauf, wie Regionen, aber auch einzelne Gärten und Parks, sich auf die Erwartungen der künftigen Gäste einstellen können.

Das Webinar „Gartentourismus – Überblick und Ausblick“, welches von Frau Dr. Heike Glatzel, Geschäftsführerin der FUTOUR GmbH, durchgeführt wurde, bot ZuhörerInnen Hilfestellungen zur Abschätzung des eigenen gartentouristischen Potenzials und zur Entwicklung einer gartentouristischen Positionierung. In der knapp einstündigen Online-Veranstaltung vermittelte Glatzel zahlreiche Ideen und Best-Practice-Beispiele zur touristischen Inszenierung von Gärten, die als konkrete Umsetzungshilfen dienten. Das Motto des Webinars lautete: „Wenn Gartentourismus, dann richtig!“

Neben Glatzel gaben auch drei weitere Referentinnen Einblicke in die Ausgestaltung von Gartentourismus. So sprach Susanne Treutlein, Geschäftsführerin des Vereins „Das Münsterland – Die Gärten und Parks e.V.“ unter anderem über spannende Veranstaltungen, die Gäste zum Reisen in Gärten und Parks begeistern können. Felicitas Remmert, Geschäftsführerin des Vereins „Gartenträume – Historische Parks in Sachsen-Anhalt e.V.“, ging auf das Ziel der Garten-Initiative ein, eine Verbindung zwischen Gartendenkmalpflege und Gartentourismus herzustellen und nannte diesbezüglich auch einige Erfolgsfaktoren. Durch den Redebeitrag der Landschaftsarchitektin Christa Ringkamp, geschäftsführende Präsidentin der „European Garden Association – Natur im Garten International“ konnte zudem auch ein Einblick in die europäische Tragweite des Gartentourismus gegeben werden.

Tags
Corona, Gärten und Parks, Gartentourismus, Travel for Tomorrow, Webinarreihe

esende