TourCert Journal

Erfolgreiche digitale Gründungsveranstaltung der Exzellenzinitiative Nachhaltige Reiseziele

Grashalme im Sonnenuntergang.

Share

Um bundesweit an einem Strang zu ziehen und gemeinsam den Tourismus von morgen auf nachhaltigem Wege zu gestalten, hat sich im letzten Jahr die „Exzellenzinitiative Nachhaltige Reiseziele“ als Netzwerk nachhaltigkeitsengagierter Destinationen formiert. Am Mittwoch, den 03. Juni 2020, wurde die Initiative per digitalem Launch mit insgesamt neun Gründungsmitgliedern offiziell ins Leben gerufen.

Am Mittwoch, den 03. Juni, fand unter der Federführung von TourCert der offizielle Gründungsakt der Exzellenzinitiative Nachhaltige Reiseziele im virtuellen Raum statt. Der Aufbau der Initiative wird im Rahmen des Förderprogramms zur Leistungssteigerung und Innovationsförderung im Tourismus (LIFT) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert. Partner sind die Tourismuszentrale Saarland und die Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald, die als Nachhaltige Reiseziele zertifiziert sind und Nachhaltigkeitsthemen vorbildlich umsetzten. Ziel des LIFT-Projektes ist es, ein Partnerschaftsnetzwerk aus Destinationen mit besonderem Schwerpunkt auf nachhaltigen Tourismus in Deutschland aufzubauen. So soll eine Plattform entstehen, die es ihren Mitgliedern ermöglicht, sich miteinander zu vernetzen und Erfahrungen auszutauschen. Darüber hinaus soll das Netzwerk gezielt den Kompetenzaufbau der Partner unterstützen, indem ein Wissenspool etabliert und die kennzahlenbasierte Bewertung der eigenen Nachhaltigkeitsleistungen ermöglicht wird. Dadurch werden die Destinationen im Bereich Nachhaltigkeit gestärkt und können gemeinsam öffentlichkeitswirksam agieren.

Die ursprünglich geplante Gründungsveranstaltung der Initiative im Rahmen eines Fachforums im April 2020 war aufgrund Corona-bedingter Einschränkungen für Präsenzveranstaltungen nicht realisierbar.

Logo der Exzellenzinitiative Nachhaltige Reiseziele
Die Exzellenzinitiative Nachhaltige Reiseziele wurde nach einer Corona-bedingten Verschiebung der Gründungsveranstaltung nun digital ins Leben gerufen.

Bei der gut einstündigen Online-Veranstaltung gab Martin Balàš, Partner und Senior Consultant der TourCert gGmbH und Repräsentant der Initiative, zunächst allgemeine Infos zur Exzellenzinitiative Nachhaltige Reiseziele. So führte er unter anderem zu den Zielen, Aktivitäten und dem Beitrittsverfahren zur Initiative ein.

Darauf folgten Wortbeiträge von Netzwerkbeteiligten, Gründungsmitgliedern und weiterer Akteure des Deutschlandtourismus. Neben Tim Nieländer vom Kompetenzzentrum Tourismus des Bundes, der den Förderrahmen der Exzellenzinitiative im LIFT-Programm erläuterte, äußerten sich mit Birgit Grauvogel von der Tourismus Zentrale Saarland und René Skiba von der Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald auch die beiden Projektpartner zu ihrer Motivation hinter der Netzwerkbeteiligung und der Partnerschaft. Auch Imke Gessinger von der Ostseefjord Schlei GmbH sowie Uta Holz, die für die gesamte Urlaubsregion Deutsche Weinstraße sprach, berichteten stellvertretend für weitere Gründungsmitglieder von ihrer Motivation hinter der Beteiligung an der Exzellenzinitiative. Dabei wurde schnell deutlich, dass vor allem die Möglichkeit des Austausches von Ideen und Best Practices zur Qualitätssteigerung der touristischen Angebote zum Beitritt in die Initiative motivieren.

Wanderwegweiser vor Schwarzwald-Landschaft
Wie können nachhaltige touristische Angebote in den Destinationen geschaffen werden? Darüber wollen sich die Mitglieder der Exzellenzinitiative austauschen.

Neben den bereits genannten TourismusvertreterInnen gaben auch Dirk Dunkelberg vom Deutschen Tourismusverband e.V. (DTV) sowie Olaf Schlieper von der Deutschen Zentrale für Tourismus e.V. (DZT) als Vertreter auf Bundesebene kurze Statements ab. So ging Dirk Dunkelberg unter anderem auf die angestrebte assoziierte Mitgliedschaft des DTV in der Exzellenzinitiative ein. Auch Olaf Schlieper betonte die Motivation der DZT, eine enge Kooperation mit der Initiative einzugehen. Beide setzten die Initiative in den Kontext der aktuellen Diskussion zur noch stärker werdenden Bedeutung von Nachhaltigkeit im Deutschlandtourismus.

Im weiteren Verlauf der Gründungsveranstaltung beglückwünschte Martin Balàš alle neun Gründungsmitglieder und wies darauf hin, dass sich bereits weitere Organisationen kurz vor dem Beitritt befänden. Letztlich wurde somit das anfänglich gesetzte Ziel, die Initiative mit mindestens fünf Mitgliedern zu formieren, nicht nur erreicht, sondern sogar weit übertroffen. Zu den Gründungsmitgliedern zählen die Winterberg Touristik und Wirtschaft GmbH, die Nordeifel Tourismus GmbH, die Saarpfalz-Touristik, die Urlaubsregion Deutsche Weinstraße, die Ostseefjord Schlei GmbH, der Tourismusverband Sächsische Schweiz e.V., die Kur- und Bäder GmbH Bad Dürrheim sowie die beiden Projektpartner Tourismus GmbH Nördlicher Schwarzwald und die Tourismus Zentrale Saarland GmbH. Die aktuelle Auflistung der Mitglieder ist auf der Projektseite zu finden.

Die Saarschleife bei Sonnenschein
Die Mitgliedsdestinationen der Exzellenzinitiative Nachhaltige Reiseziele ziehen jährlich zahlreiche BesucherInnen an. Auch das Saarland hat viel zu bieten: die Saarschleife ist eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Region.

Zum Abschluss und Ausblick gab Balàš an, auf welche Aktionen sich die Mitglieder der Initiative in den kommenden Monaten freuen dürfen. Dazu zählen neben weiteren Online-Web-Seminaren bis Herbst 2020 und dem ersten online-basierten Best-Practice-Austausch auch ein vorerst geplantes, erstes Netzwerktreffen im Herbst 2020 sowie die Durchführung von ersten Sonderleistungen und Schulungen bis Ende 2020. Zudem ist vom 28. bis 29. September 2020 nach wie vor die Durchführung des von TourCert und dem DTV organisierten „Fachforums Nachhaltigkeit im Tourismus“ geplant, bei dem sich die Exzellenzinitiative Nachhaltige Reiseziele einbringen wird. Bereits in wenigen Tagen wird zudem der Online-Austausch über die Austauschplattform der Exzellenzinitiative möglich sein. Schon heute sind in dieser Plattform einige Informationen rund um „Tourismus und die Corona-Krise“ zu finden.

Die Geschäftsstelle der Exzellenzinitiative Nachhaltige Reiseziele freut sich sehr über den großen Schritt in Richtung der Forcierung von Nachhaltigkeit im Deutschlandtourismus und blickt der Zusammenarbeit und dem Austausch von guten Beispielen unter den Mitgliedsdestinationen gespannt entgegen.

Sie haben den digitalen Launch leider verpasst oder möchten ihn sich erneut ansehen? Hier geht’s zur Aufnahme:

Tags
Corona, Destinationen, digitaler Launch, Exzellenzinitiative Nachhaltige Reiseziele, Nachhaltigkeit, Netzwerk

esende