FAQs

Hier haben wir die häufigsten Fragen zu TourCert und unseren Angeboten zusammengestellt. Kontaktieren Sie uns gerne falls Ihre Frage unbeantwortet bleibt.

Large Arrow

Was bedeutet CSR?

CSR bedeutet Corporate Social Responsibility (CSR) und beschreibt die Verantwortung von Unternehmen für ihre Auswirkungen auf Umwelt und Gesellschaft. Um CSR gerecht zu werden, müssen Unternehmen über gesetzliche Vorgaben hinaus soziale und ökologische Anforderungen in ihrem Kerngeschäft erfüllen. CSR steht dabei nicht für einzelne gute Taten, sondern für eine im ganzen Unternehmen verankerte Haltung und strategische Ausrichtung.

Wer steckt hinter TourCert?

Die TourCert gGmbH ist ein 2009 gegründetes Innovations- und Zertifizierungsunternehmen mit Hauptsitz in Stuttgart. Es vereint Experten aus Tourismus, Wissenschaft, Umwelt, Entwicklung und Politik. Mit ihrer langjährigen Erfahrung stehen sie für eine qualifizierte Schulung, Beratung und Zertifizierung.

Die CSR-Zertifizierungsrichtlinie definiert die Anforderungen an das CSR-System im Tourismus und regelt das Prüfungs- und Zertifizierungssystem. Der unabhängige und ehrenamtliche CSR-Zertifizierungsrat entscheidet über die Vergabe des Siegels und die Zulassung der CSR-Gutachter.

Lesen Sie hier mehr über unsere Geschichte und unser Team.

Was ist das CSR-System von TourCert?

TourCert hat ein eigenes, international anerkanntes, Beratungs- und Zertifizierungssystem für die Tourismusbranche entwickelt. Um möglichst die gesamte Wertschöpfungskette abzubilden, können sich Reiseveranstalter, Hotels, Destinationen und auch weitere Tourismusunternehmen, welche nicht unter diese Kategorien fallen, von TourCert zertifizieren lassen.

Der Zertifizierungsprozess gliedert sich in sechs aufeinanderfolgende Schritte. Lesen Sie mehr über die sechs Schritte zum Erfolg.

Was ist am TourCert-System so besonders?

Zentrale Merkmale der Zertifizierung sind die langfristige Ausrichtung und die Prozessorientierung. Nur auf diese Weise kann eine kontinuierliche Weiterentwicklung und Verbesserung der Nachhaltigkeitsleistung erzielt werden. Für die Realisierung einer konstanten Leistungsverbesserung setzt TourCert auf die Eigenermächtigung, d.h. das Empowerment der teilnehmenden Unternehmen, und den Einbezug aller Leistungspartner.

Wie läuft der TourCert Check bzw. die Zertifizierung ab?

In 5 Schritten zum TourCert Check

Für den TourCert Check unterzeichnen Sie unsere Nachhaltigkeitsleitlinien (Schritt 1) und benennen in Ihrem Unternehmen einen Nachhaltigkeitsverantwortlichen (Schritt 2). Anschließend hilft Ihnen unsere einfache und übersichtliche Checkliste, der TourCert Selfcheck, bei der Selbsteinschätzung hinsichtlich der Nachhaltigkeit Ihrer Produkte und Dienstleistungen (Schritt 3). Von der Status Quo-Analyse werden Verbesserungsmaßnahmen abgeleitet und Maßnahmen initiiert (Schritt 4). Die Überprüfung der Anforderungen wird von TourCert über eine Desktop-Kontrolle vorgenommen (Schritt 5).

Lesen Sie mehr über den TourCert Check als idealen Einstieg in das Thema Nachhaltigkeit.

In 6 Schritten zur Zertifizierung

Der Zertifizierungsprozess umfasst die Erstellung eines Leitbildes (Schritt 1), die Analyse des Status Quo (Schritt 2), die Ernennung und Ausbildung eines/einer Nachhaltigkeitsbeauftragten (Schritt 3), die Erstellung eines Nachhaltigkeitsberichtes (Schritt 4), die Festlegung von Verbesserungsmaßnahmen im Rahmen eines Verbesserungsprogrammes (Schritt 5) und die abschließende externe Zertifizierung durch unabhängige Gutachter (Schritt 6). Nach erfolgreicher Erstzertifizierung findet in regelmäßigen Abständen eine Rezertifizierung statt.

Lesen Sie mehr über die Zertifizierung für Unternehmen und für Destinationen.

Wie lange dauert der TourCert Check bzw. die Zertifizierung?

Die Prozesse werden neben dem Daily Business durchgeführt. Zeitgleich wird auch der/die Nachhaltigkeitsbeauftragte ausgebildet.

Der TourCert Check beansprucht ca. zwei bis drei Woche. Die Zertifizierung ist umfassender und dauert ca. 8 Monate.

Wer führt den TourCert Check bzw. die Zertifizierung im Unternehmen durch?

Die Nachhaltigkeitsprozesse werden durch eine/n Nachhaltigkeitsbeauftragte/n koordiniert. Um dieser Aufgabe gerecht zu werden, erhält der/die Beauftragte von TourCert eine Qualifizierung mit dem E-Learning-Modul „Travel for Tomorrow Basic“, ein Kurs mit Abschlussprüfung und Zertifikat. Darüber hinaus wird die verantwortliche Person im Rahmen eines Einführungs- und Strategieworkshops geschult.

Das jeweilige Unternehmen sollte seiner/m Nachhaltigkeitsbeauftragten entsprechende (Zeit-) Ressourcen zur Verfügung stellen.

Welcher zusätzliche Aufwand kommt auf den/die Nachhaltigkeitsbeauftragte/n zu?

TourCert Check

Der/die Beauftragte ist verantwortlich für die Bearbeitung des Self-Checks und die Bestimmung von Verbesserungsmaßnahmen. Hierfür steht er/sie in ständigem Kontakt mit der TourCert-Zertifizierungsstelle.

Zertifizierung

Die Schulung des/der Nachhaltigkeitsbeauftragten verläuft zeitgleich zum CSR-Einführungsprozess im Unternehmen. Mit einer Mischung aus Online-, Präsenz und Praxislernphasen werden dem/der Beauftragten die Inhalte vermittelt. Bei erfolgreichem Abschluss wird ein Zertifikat verliehen. Während des gesamten Ausbildungsprozesses und in Vorbereitung auf die Zertifizierung werden die Lernenden durch Beratungskräfte begleitet.

Der/die Beauftragte ist verantwortlich für die Datenerhebung und die Bestimmung von Verbesserungsmaßnahmen sowie jährliche Aktualisierungen. Daneben unterstützt er/sie die Geschäftsführung bei nachhaltigkeitsrelevanten Entscheidungen, ist zuständig für die interne und externe Kommunikation in Sachen Nachhaltigkeit und für die Qualifizierung und Motivierung aller Mitarbeitenden. Hierfür steht er/sie in ständigem Kontakt mit der TourCert-Zertifizierungsstelle.

Kann man am Ende des Prozesses durch den TourCert Check bzw. die Zertifizierung durchfallen?

Um den TourCert Check bzw. die Zertifizierung zu erhalten, müssen die teilnehmenden Unternehmen bestimmte Schritte durchlaufen und nicht nur Prozess- sondern auch Leistungsanforderungen erfüllen.

Die Entscheidung, ob ein Unternehmen zertifiziert wird, hängt vom Prüfbericht des unabhängigen Gutachters und von der Stimme des Zertifizierungsrates ab. Sofern ein Unternehmen vereinzelt Anforderungen noch nicht erfüllt, kann durch den Zertifizierungsrat eine Zertifizierung unter Auflagen ausgesprochen werden. Diese Auflagen müssen anschließend innerhalb eines festgelegten Zeitraums umgesetzt werden. Auch für den TourCert Check können bei unzureichender Nachhaltigkeitsleistung Empfehlungen ausgesprochen werden. Falls Anforderungen flächendeckend noch nicht erfüllt werden, kann ein Unternehmen auch durchfallen.

Wie lange ist der TourCert Check bzw. die Zertifizierung gültig?

Die Auszeichnung mit dem TourCert Check kann maximal für 3 aufeinander folgende Jahre vergeben werden; spätestens nach 3 Jahren muss das Unternehmen eine Zertifizierung beginnen, andernfalls endet die TourCert Check-Auszeichnung. Vereinzelt gibt es Ausnahmen.

Für Hotels, Reiseveranstalter und weitere Tourismusunternehmen hat die Zertifizierung nach der Erstzertifizierung eine Dauer von zwei Jahren, nach Rezertifizierungen eine Dauer von drei Jahren.

Für Destinationen hat die Zertifizierung nach der Erstzertifizierung eine Dauer von drei Jahren.

Wie viel kostet der TourCert Check bzw. die Zertifizierung?

Die Preise für den TourCert Check sind nach Unternehmensgröße gestaffelt. Teilnehmende Unternehmen zahlen einen Betrag im 1. Jahr und einen abweichenden Beitragssatz pro Folgejahr. Die Preise beginnen bei etwa 300 Euro im 1. Jahr und 250 Euro in den Folgejahren für kleine Reiseveranstalter mit bis zu 10 Mitarbeitenden.

Die Preise für die Zertifizierung sind ebenfalls nach Unternehmensgröße gestaffelt. Sie beginnen bei etwa 900 Euro für kleine Unternehmen mit bis zu drei Mitarbeitenden und einem Umsatz bis 600.000 Euro pro Jahr.

Gibt es Förderungsmöglichkeiten?

Für die Ausbildung zum/zur Nachhaltigkeitsbeauftragten besteht für Unternehmen mit Sitz in Deutschland eine Förderung durch das BMAS (Bundesministerium für Arbeit und Soziales). Diese Förderung ist bereits in die Preise für Gruppenschulungen eingerechnet.

Welche Leistungen kann ich erwarten?

Die Leistungen von TourCert für die Erst-Zertifizierung umfassen die Ausbildung zum/zur Nachhaltigkeitsbeauftragten mit E-Learning-Kurs, einen ganztägigen Einführungsworkshop, einen ganztägigen Strategieworkshop, Fernbetreuung, die eigentliche Zertifizierung, ein Gutachten und die Vergabe der Zertifizierung. Die Datenerhebung wird durch einen Webservice unterstützt.

Was sind TourCert-Trainings?

Unabhängig von der Zertifizierung und dem TourCert Check, können Unternehmen unsere vielfältigen Beratungs- und Trainingsangebote zu unterschiedlichen Nachhaltigkeitsthemen in Anspruch nehmen.

Welche Trainings- und Beratungsleistungen wir genau anbieten, können Sie hier nachlesen.

Ihre Frage war nicht dabei?

Sollte Ihre Frage nicht gelistet oder nur unzureichend beantwortet sein, freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme. Wir helfen Ihnen gerne dabei, Unklarheiten aus der Welt zu schaffen.

Petra Knopp

Koordinatorin Zertifizierung

petra.knopp@tourcert.org

+49 711 24839713

de