Referenzen

Was hat TourCert in den Unternehmen aus der TourCert-Community bewirkt? Was sind die langfristigen Vorteile der Zertifizierung? Das sagen unsere Partner über uns…

Porträt Kristine Simonis, Radissimo

Kristine Simonis
Geschäftsführerin Radissimo, Karlsruhe

„Außer den üblichen Verbesserungen wie Steckerleisten einzuführen, Papier zu sparen und ökologische Büroprodukte zu kaufen, haben wir durch den Zertifizierungsprozess von TourCert unser Produktportfolio überarbeitet. Wir sind endlich dazu gekommen, uns jeden Leistungsträger, jedes Hotel und jeden Partner, mit dem wir kooperieren, einzeln und strukturiert anzuschauen. Manche haben wir ausgetauscht, einige sind komplett rausgeflogen. Das hat unserem Gesamtprogramm eine wesentlich höhere Qualität gegeben.“

Portrait Rainer Stoll, Geschäftsführer travel-to-nature

Rainer Stoll
Geschäftsführer travel-to-nature, Ballrechten-Dottingen

„Wir sind als einer der ersten Reiseveranstalter bereits seit 2009 zertifiziert und haben uns auch immer wieder re-zertifizieren lassen. Unsere Vertriebs- und Marketingstrategien waren damals Schwerpunkte der Analyse. Wir haben uns hierbei vor allem auf die Frage konzentriert, ob ein Print-Katalog weiterhin notwendig ist. Durch den CSR-Prozess haben wir über messbare Indikatoren einen Gesamtüberblick erhalten, der uns die Antwort auf diese Frage wesentlich erleichtert hat. Wir haben unseren Print-Katalog abgeschafft und bereuen das keineswegs. Darüber haben wir Kosteneinsparungen von mehreren Zehntausend Euro erzielt. Das ist aber nur ein Beispiel von vielen, wo uns uns der CSR Prozess positive Entwicklunen aufgezeigt hat.“

Portrait Gottfried Traxler, Programm-Manager Wirtschaftspartnerschaften in der ADA

Gottfried Traxler
Programm-Manager Wirtschaftspartnerschaften in der ADA, Wien

„Mit Unterstützung der Austrian Development Agency (ADA), der Agentur der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit, wurde das Managementsystem von TourCert erfolgreich auf Lateinamerika ausgeweitet – beginnend in den Andenländern Ecuador und Peru. Es freut mich, dass wir mit diesem Projekt daran arbeiten, den Menschen vor Ort durch nachhaltigen Tourismus eine bessere Zukunft zu ermöglichen. Diese Bemühungen bringen uns wieder einen Schritt weiter, die Unternehmen in den Zielgebieten nachhaltiger zu gestalten und eine nachhaltige Entwicklung voran zu treiben.“

Portrait Florian Weiss, Geisel Privathotels

Florian Weiss
Geisel Privathotels, München

„Wir sind stolz, dass die Geisel Privathotels als erster Anbieter aus der Hotellerie mit dem TourCert-Gütesiegel ausgezeichnet worden sind. Als familiengeführtes Privatunternehmen verstehen wir es als selbstverständlich, dass wir in unseren täglichen Aktivitäten und Entscheidungen den Menschen im Vordergrund sehen. Neben der ökologischen Verpflichtung gegenüber unserer Heimatstadt München geht es uns insbesondere darum, für unsere Mitarbeiter und potenzielle Bewerber ein verantwortungsvoller Arbeitgeber zu sein.“

Portrait Kai Pardon, Reisen mit Sinnen

Kai Pardon
Reisen mit Sinnen, Dortmund

„Die TourCert-Zertifizierung ist eine gute Chance für ein Unternehmen, egal wo sie stehen, sich auf den Weg zu machen. Stillstand in dem Bereich finde ich einen Rückschritt. Egal, ob man in seiner Firma schon nachhaltige Strukturen aufgebaut hat und von einem höheren Level beginnt oder ob man noch ganz am Anfang steht; die CSR-Zertifizierung fokussiert den Fortschritt und nicht, ob man schon zu Beginn bei 100% ist. Das wäre ja auch unmöglich. Wer sich auf dem Weg macht, wird nach und nach seine Ziele erreichen.“

Portrait Stephan Daniels, avenTOURa

Stephan Daniels
avenTOURa, Freiburg

„Wir haben über den Zertifizierungsprozess gemerkt, dass wir im alltäglichen Wettbewerb oft dazu verleitet werden, uns im Mainstream etablieren zu wollen. Der CSR-Prozess hat uns verdeutlicht, welche Stärken unser Produkt hat. Das hatte positive Auswirkungen auf unser Marketing und die Produktgestaltung und damit letztlich auch auf den Buchungserfolg. Man gewinnt aus dem CSR-Prozess wesentlich mehr, als man investiert.“

Portrait Prof. Dr. Harald Zeiss, Vorsitzender des DRV-Ausschusses Nachhaltigkeit

Prof. Dr. Harald Zeiss
Vorsitzender des DRV-Ausschusses Nachhaltigkeit, Berlin

„Das hat die Jury der EcoTrophea überzeugt: Das Sieger-Projekt TourCert Andina, das 2016 mit der Nachhaltigkeitsauszeichnung EcoTrophea des Deutschen ReiseVerbandes geehrt wurde, berücksichtigt sowohl den Schutz von Umwelt und Natur in Anden-Ländern, legt einen Schwerpunkt auf die wirtschaftliche Entwicklung der Regionen und beweist damit soziale Verantwortung für die Menschen vor Ort. Bereits seit 1987 zeichnet der DRV jährlich Initiativen und Projekte aus, die einen wirkungsvollen Beitrag leisten, Umwelt und Natur in Reiseländern zu schützen und sich für soziale Belange vor Ort engagieren. Herzlichen Glückwunsch an TourCert zur EcoTrophea 2016 für ihr Projekt TourCert Andina!“

Portrait Manfred Häupl, Hauser-Exkursionen

Manfred Häupl
Hauser-Exkursionen, München

„Allein bei uns im Büro in München hat der Zertifizierungsprozess von TourCert vieles ausgelöst. Das Commitment der Mitarbeitenden ist enorm und ich bin sehr stolz auf mein Team.
Bei unseren Partnern ist es ähnlich. Es sind meist keine spektakulären Dinge aber es entsteht ein Selbstverständnis. Ich glaube, wir haben dann gewonnen, wenn wir gar nicht mehr großartig reden müssen, sondern wenn wir ganz natürlich darüber sprechen, wie gewisse Standards eingehalten werden. Wenn man das erreicht hat, dann haben wir den Anspruch von nachhaltigem Tourismus gelernt und verinnerlicht. Und dann haben wir alle gewonnen.“

Portrait Petra Beck, Chamäleon Reisen

Petra Beck
Chamäleon Reisen, Berlin

„Chamäleon ist seit seiner Gründung vor fast 20 Jahren ein Veranstalter, der großen Wert auf Nachhaltigkeit legt. Um dieses Engagement auch für unsere Kunden transparent zu machen, haben wir uns für eine Zertifizierung durch TourCert entschieden. Unternehmensintern hat uns das Siegel in der Systematisierung von Prozessen vorangebracht. Nach außen macht es zudem das viel diskutiere Schlagwort Nachhaltigkeit für unsere Kunden greifbarer. Somit können wir auch anderen Unternehmen eine Zertifizierung ans Herz legen. Bei TourCert wird man gut betreut und es wird auf die jeweilige Größe und Struktur der Unternehmen eingegangen.“

Portrait Horst Görtz, cG Touristic GmbH

Horst Görtz
cG Touristic GmbH, Kösslarn www.wandern.de

„Durch die Implementierung des Zertifizierungssystems von TourCert haben wir Änderungen im Geschäftsablauf eingeführt, Produktumstellungen vorgenommen und Teile der Geschäftspolitik geändert. Dies war für unser Unternehmen absolut förderlich. Der CSR Prozess wurde von uns langsam eingeführt in allen Phasen wurden bewusst sämtliche Mitarbeiter einbezogen bzw. informiert. Dies hat den positiven Effekt, dass nun in unserem Unternehmen der Nachhaltigkeitsgedanke vom ganzen Team gelebt und lebendig gehalten wird.

Fazit: Wir sind froh, dass wir den CSR Prozess vollzogen haben.“

Portrait Markus Hegemann, Neue Wege Reisen

Markus Hegemann
Neue Wege Reisen, Euskirchen

„Wir haben aus dem Prozess der TourCert-Zertifizierung für die Unternehmensentwicklung sehr viel mitgenommen. Ob es die Beratungsqualität ist, die spürbar gestiegen ist, die verbesserte interne Kommunikation oder die Tatsache, dass wir inzwischen eine Solaranlage betreiben und damit unseren Anspruch auf Nachhaltigkeit deutlich machen. Für uns war es ein wertvoller Prozess, der uns in puncto Bewusstseinsbildung, Transparenz und Motivation einen großen Schritt nach vorne gebracht hat. Ich kann jedem Unternehmen den CSR-Prozess nur wärmstens empfehlen.“

de